Leitfaden für Produzenten --> Grenzüberschreitende Vorschriften und Praktiken

Fruits & légumes


  • Bei Obst und Gemüse sprechen wir nicht von der Güteklasse, sondern von der Kategorie.

Die Europäische Verordnung 543/2011 legt die Regeln fest, die bei dieser Einstufung zu beachten sind.

Das Grundprinzip:
Innerhalb der zulässigen Toleranzen sind die Produkte:
— intakt,
— gesund; Ausgeschlossen sind Erzeugnisse mit Fäulnisbefall oder anderen Mängeln, die sie zum Verzehr ungeeignet machen,
— sauber, praktisch frei von sichtbaren Fremdkörpern,
— praktisch frei von Parasiten,
— praktisch frei von Schädlingsbefall des Fruchtfleisches,
— frei von anormaler äußerer Feuchtigkeit,
— frei von jeglichem Fremdgeruch und/oder -geschmack.

Die Produkte müssen sich in einem Zustand befinden, in dem sie:
— Transport und Verarbeitung standhalten,
— in einem zufriedenstellenden Zustand am Bestimmungsort ankommen.

Es gibt spezifische Vermarktungsnormen für:
● Äpfel (S. 54/163 der Verordnung),
● Zitrusfrüchte (S. 71/163),
● Kiwis (S. 78/163),
● Blattsalate, krause Endivie und Eskariol (S. 82/163),
● Pfirsiche und Nektarinen (S. 86/163),
● Birnen (S. 90/163),
● Erdbeeren (S. 97/163),
● Paprika (S. 100/163),
● Tafeltrauben (S. 103/163),
● Tomaten (S. 109/163).

Diese spezifischen Normen regeln die Benennung des Produkts, seine Qualität, seine Größe, die Toleranz in Bezug auf Qualität und Größe, die Aufmachung des Produkts und seine Kennzeichnung.

Die am meisten verzehrten Obst- und Gemüsesorten in der Außer-Haus-Verpflegung in Frankreich
Quelle: "Frisches Obst und Gemüse in der Außer-Haus-Verpflegung - Kennzahlen 2016 und Entwicklung seit 2011“ Studie von Interfel und mitfinanziert von FranceAgriMer?."

Meist verzehrte Früchte
1. Apfel 45.000 Tonnen
2. Orange 42.435 Tonnen
3. Banane 33.855 Tonnen

Quelle: Studie, Seite 5

Meist verzehrtes Gemüse
1. Tomate 88.800 Tonnen
2. Kopfsalat 37.405 Tonnen
3. Karotte 33.585 Tonnen
4. Zwiebel 23.070 Tonnen

Verzehrte Produkte in den verschiedenen Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung (Schulen, Hochschulen, Universitäten, Unternehmen, Krankenhäuser und Senioreneinrichtungen) - Zahlen von 2010-2018

Upload file Verzehrte_Produkte.jpg
In Frankreich werden Obst und Gemüse je nach Zubereitungsgrad und Konservierungsverfahren in 5 Bereiche eingeteilt.
• 1. Bereich: Frische Lebensmittel.
• 2. Bereich: Lebensmittel in Dosen und Halbkonserven.
• 3. Bereich: Gefrorene und tiefgefrorene Lebensmittel.
• 4. Bereich: Rohe Lebensmittel unter Vakuum oder Schutzatmosphäre.
• 5. Bereich: Lebensmittel, die vor oder nach dem Verpacken gekocht werden.

In Belgien

Leitfaden Diversiferm S. 109
Um Obst und Gemüse zu verarbeiten, benötigen Sie die Zulassung „Hersteller von Erzeugnissen aus Obst und/oder Gemüse“ ("fabricant produits dérivés de fruits et/ou légumes") oder „Hersteller von Fertiggerichten“ ("fabricant de plats préparés"). Wenn es sich um Verkäufe handelt, ist zusätzlich eine „Einzelhandelsgenehmigung“ ("Commerce de détail") erforderlich.

S. 146: Blatt „Fernverkauf“ ("vente à distance") und insbesondere die Seiten 148 bis 150:
Ein Bestellformular ist zwingend erforderlich, da die Bezahlung im Voraus erfolgt.

S. 151: Blatt „Verkäufe mit Beteiligung Dritter“, z. B. Warenkörbe, Internet, Einkaufsgemeinschaften ("vente avec intervention d'un tiers")
Je nach Organisation des Dritten werden unterschiedliche Arten von Berechtigungen vergeben (siehe S. 153-4).